Erste Friedenauer Lesenacht am 25.06.2011

Samstag, 25.06.2011 um 18:00
Lesung
Jane Goodall ging vor über 50 Jahren in den afrikanischen Dschungel, um Schimpansen zu beobachten. Durch ihre Forschungen wissen wir, wie viel Ähnlichkeit Schimpansen mit Menschen haben. Die Lesung für Kinder ab 8 erzählt von ihrem spannenden Leben und ihrer Arbeit.

18.00 - 18.30 Uhr
Tel.: 030 - 859 670 04
www.storytime-books.com
Samstag, 25.06.2011 um 18:45
Lesung
Für Kinder ab 10

Seit Anton die Flasche beim Milchhändler mitgenommen und geöffnet hat, stolpert er mit seinem Dschinn von einem Abenteuer in das nächste. Als seine Schwester Fanni versehentlich die Flasche zerbricht, in der Dschinn Osman lebt, ahnt sie nicht, was das für Folgen hat…

18.45 - 19.15 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 19:00
Lesung
Halluzinationen, die im Dämmerzustand zwischen Wachbewusstsein und Schlaf entstehen können: das ist das für eine Lesenacht passende Thema der Gedichte des 83-jährigen Schriftstellers und bedeutendem Vertreter des deutschen literarischen Surrealismus.

Bei Regen im Restaurant Medusa, Perelsplatz 10.
www.restaurant-medusa.de

19.00 - 19.30 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 19:00
Lesung
Die international renommierte Schriftstellerin, die Bücher auf Deutsch wie auf Japanisch schreibt, stellt ihr neues Buch „Abenteuer der deutschen Grammatik“ vor und wird einen Querschnitt durch ihre weiteren Arbeiten - Romane, Lyrik und Kurzprosa – geben.

Anmeldung erforderlich unter Tel.: 852 79 08

19.00 - 20.30 Uhr
Tel.: 030 - 852 79 08
Samstag, 25.06.2011 um 19:30
Lesung
Bruno, Sofia und Emily sind sich sicher: Sie haben die schrecklichsten Mütter der Welt. Eines Tages geschieht ein Wunder. Ihre Mütter verschwinden, dafür tauchen nette Tanten auf, die den Kindern jeden Wunsch erfüllen. Aber irgendwas stimmt nicht mit den Ersatzmüttern ...

19.30 - 20.00 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 20:00
Lesung
Der Autor wollte nicht warten, bis der Tod ihn holt, sondern ihm entgegengehen, um sich ein Bild vom Sterben in unserer Gesellschaft zu machen. So entstanden berührende Begegnungen mit unserer Endlichkeit.

- keine Sitzmöglichkeit -

20:00 - 20.30 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 20:00
Lesung
In den 30 Geschichten der Steinesammlung werden Steine zum Anlass genommen, über Begebenheiten und Menschen in deren Umfeld zu erzählen, teils komische, teils nachdenklich stimmende "Ereignisse".

20.00 - 21.00 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 20:00
Lesung
Drei Geschichten, drei Fragen:
Ist die Welt des alten Herrn Bakker wirklich ruhiger geworden? Kann eine nicht funktionierende Heizung eine nicht funktionierende Ehe retten? Darf man ein Tier noch essen, das einen Namen hat und eine Karteikarte beim Tierarzt?

20.00 - 21.00 Uhr
Tel.: 030 – 81 61 45 02
Samstag, 25.06.2011 um 20:30
Lesung
Evelyn Weissberg liest aus den beiden bislang erschienenen Büchern „Friedenau erzählt – Geschichten aus einem Berliner Vorort“ über den Zeitraum 1871–1933.

20.30 bis 21.30 Uhr

Wiederholung um 22.30 Uhr

(Bei Regen im Restaurant Marcello, Lauterstr. 14/15, 12159 Berlin, info@marcello-berlin.de, www.marcello-berlin.de)
Samstag, 25.06.2011 um 20:30
Lesung
Inge und Sonja, die beiden 14jährigen, erleben das Kriegsende in Friedenau: Rückkehr aus der Evakuierung, Kampf um Berlin, die Russen kommen, die Amis sind da - Ende und Neubeginn. Berichte aus der Rheinstraße.

20.30 - 21.30 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 20:30
Lesung
Fröhlicher Streifzug durch die biblische Geschichte

Um Ihnen zu zeigen, dass die Geschichten der Bibel viel Wahres, aber auch viel Komisches enthalten, nimmt der Autor Sie mit auf eine vergnügliche Entdeckungsreise durch das Alte Testament. Prüfen Sie selbst, ob es ihm dabei womöglich an der geschuldeten Ehrerbietung mangelt!

20.30 - 21.30 Uhr
Tel.: 030 - 664 02 769
www.kunstwild.de
wild@kunstwild.de
Samstag, 25.06.2011 um 21:00
Lesung
Ein Mann, durchbohrt von einem Pfeil in seiner Brust, lehnt an einer mächtigen Eiche mitten auf dem beliebten Kinderspielplatz am Perelsplatz. Mara Baume, selbstbewusste Fernsehjournalistin und Mutter eines kleinen Sohnes, findet den Toten frühmorgens beim Joggen…

Nichtraucherort!!
Bei Regen Schirm mitbringen

21.00 - 21.45 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 21:00
Lesung
Ihre bewegte Entwicklungsgeschichte beschreibt die Berlinerin in ihrem Buch, wobei die Bundesallee 83 als Handlungsort eine Rolle spielt. Die 68-ziger Jahre, der 2. Bildungsweg, die Arbeit an der Schule und im Ausland, sowie ihre Ehen mit engagierten Männern finden Erwähnung.

21.00 - 22.00 Uhr
Tel.: 030 - 852 65 73
Samstag, 25.06.2011 um 21:00
Lesung
Berlin im Freudentaumel zwischen Maueröffnung und Wiedervereinigung. Ost-West-Paarungszeit, auch für Karl und Maike, die sich auf einer Silvesterparty in Prenzlauer Berg kennen lernen. Beginn einer Liebe „ohne Grenzen“, bis es kurz vor dem Einheitstag zum Eklat kommt...

21.00 - 22.00 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 21:00
Lesung
Er liest Texte aus seinen Gedichtbänden „Aus Küche und Kiez" sowie "Balladen und Ballaststoffe" (beide Geest-Verlag). Freuen Sie sich auf die "Klage einer angebrannten Tiefkühlpizza", den "Dialog der Currywürste" und mehr!

21.00 - 22.00 Uhr
Tel.: 030-854 020 65
www.bioeis-berlin.de
Samstag, 25.06.2011 um 21:00
Lesung
In einer langen Nacht auf dem resedagrünen Sofa taucht Lena ein in die Geschichte ihrer Familie und der Katastrophen des 20. Jhdts: Ein packender Familienroman, ein norddeutsches Sittengemälde, ein wunderbares Lesefutter für Geschichtshungrige. (edition von der au 2010)

21:00 - 22:00 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 21:15
Lesung
Amüsante Geschichten aus dem Leben von Klugen und Dummen, von listigen, pfiffigen, glücklichen Frauen und Männern.

21.15 - 22.00 Uhr
Tel.: Restaurierungs-Atelier: 030 - 40 989 743
www.restaurierungs-atelier.de
ute.dibbert@t-online.de
Samstag, 25.06.2011 um 21:45
Lesung
Ihr Mann – ein Mörder? Betty Bolle kann es nicht glauben. Als findige Haushälterin und Detektivin undercover kehrt sie zurück nach Friedenau, an den Schauplatz des Verbrechens…

21.45 - 22.45 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 22:00
Lesung
Die tief-tragikomische Geschichte einer mitteldeutschen Aufsteigerfamilie. Von der Flucht in den "goldenen Westen" bis zu ihrem kläglichen Niedergang. Geschildert aus der platten Sicht ihres schwärzesten Schafes.

22.00 - 23.00 Uhr
Tel.: 030 - 851 59 20
Karl-M.Goerlitz@gmx.de
Samstag, 25.06.2011 um 22:15
Lesung
Inge und Sonja, die beiden 14jährigen, erleben das Kriegsende in Friedenau: Rückkehr aus der Evakuierung, Kampf um Berlin, die Russen kommen, die Amis sind da - Ende und Neubeginn. Berichte aus der Rheinstraße.

22.15 - 23.15 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 22:30
Lesung
Evelyn Weissberg liest aus den beiden bislang erschienenen Büchern „Friedenau erzählt – Geschichten aus einem Berliner Vorort“ über den Zeitraum 1871–1933.

22.30 bis 23.30 Uhr
Samstag, 25.06.2011 um 23:55
Lesung
In den ansprechenden Räumen des Ganzkörperschuh, gelegen in den ehemaligen Askaniahöfen, finden Sie Beratung und Informationen zu allen Lese-Stationen und Autoren der LiteraTour. Darüber hinaus findet hier die mitternächtliche Abschlussveranstaltung statt, an der die Autoren nochmals auftreten und berühmte Kollegen aus dem Kiez zitieren.

23.55 - ca. 0.45 Uhr
Sonntag, 13.11.2011 um 19:00
Konzert
"Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus..."

Der Tenor Fabian Martino und die Gitarristin Lidiya Naumova nehmen Sie mit auf eine außergewöhnliche Reise. Die klangliche Interpretation des Tenors Fabian Martino und die Begleitung durch das herausragende Spiel der klassischen Gitarristin Lidiya Naumova geben diesem Abend einen sehr eindrücklichen Charakter.

Der Fülle des Tonsatzes in der Musik Schuberts wird durch die klare Führung der Künstler begegnet, sehr präzise arbeiten sie die eigentlich kargen Strukturen der "Winterreise" heraus - erst so werden die großen emotionalen Höhen- und Tiefen dieses "Klassikers" wieder neu erfahrbar.

Freuen Sie sich auf eine sehr intensive musikalische Begegnung.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.
Samstag, 19.11.2011 ab 11:00
Stummfilmkömödien
Es gab keine Person ihrer Zeit, die so oft abgelichtet wurde wie der letzte deutsche Kaiser; auch wenn nicht jedes Bild ein rühmliches war. An diesem Wochenende starten wir unsere Themenfilmreihe und wollen Sie in das Kino der Kaiserzeit entführen. Wir zeigen ihnen zur Premiere Filme über Kaiser und Krone und allerlei Raritäten des jungen Kinos. Matinee ab 11 Uhr mit seltenen Stummfilmkomödien wie The Kaiser’s Last Squeal (USA 1919), nachmittags Märchenfilme wie Des Kaisers neue Kleider, der Vorabend mit Dokumentationen wie Majestät brauchen Sonne und der Abend mit Stummfilmkrimis wie Fantomas (F 1913).

Den aktuellen Spielplan entnehmen sie bitte dem Aushang oder erfragen diesen unter Fernruf 8271 8221 ab 18 Uhr
Samstag, 19.11.2011 ab 14:00
Design-Markt
Der zweite FindlKindl Markt im Kaufladen unser mit Musik und Wein.
Die Resterampe für Geschenkwaisen und Design-Unikate, die zum Winter noch eine neue Heimat suchen.
Samstag, 19.11.2011 um 17:00
Konzert
Zwischen 17 und 20 Uhr spielen Wolfgang Obert (sax & flute) und Giorgio Crobu (guit.).
Tel.: 827 01 300
chrisdosedla@aol.com
Samstag, 19.11.2011 um 17:30
Konzert
Die klare Stimme der Singer-Songwriterin trägt uns durch den Abend,
ihre "Lieder ohne Refrain" schlagen nachdenkliche, oftmals melancholische Töne an und spiegeln damit die Stimmung der ausgestellten Werke im Atelier "Doris Kollmann" wider.

Neben vertonten Gedichten von Paul Verlaine, Else Lasker-Schüler und anderen wird die Liedermacherin auch einige ihrer eigenen Songs "mit Refrain" vortragen.

Freuen Sie sich auf Chansons und Lyrics!

Eintritt frei, Spenden erwünscht.
Samstag, 19.11.2011 um 18:00
Konzert
"Flamenco trifft Schiller" - Konzert für eine Flamencogitarre und einen Schauspieler!
Passt das zusammen?
Das feurige Temperament Spaniens und die dramatische Urgewalt der deutschen Klassiker?
Musik und Dichtung durchdringen sich hier gegenseitig und fördern manche überraschende Gemeinsamkeit zutage.
Erfahren sie mehr auf dem Konzert der etwas andern Art.
Mit Georg Kempa und Uwe Neumann.

Eintritt 5 Euro
Samstag, 19.11.2011 um 18:00
Martin Jürgens und Wolf Lützen: Haikus, Lyrik und kurze Texte
Tel.: 030 - 822 32 81
Mobil: 0179 - 68 66 207

luetzen@web.de
Samstag, 19.11.2011 um 19:00
Lesung
Karl M. Görlitz liest aus seiner tief-tragischkomischen Familienchronik "Sandburgen und Luftschlösser", die einen weiten Bogen vom Kriegsende bis zum Heute spannt.

Die Geschichte einer mitteldeutschen Aufsteigerfamilie im prosperierenden Westen der Republik, geschildert aus der platten Sicht ihres schwärzesten Schafes, auf schlichten 2000 Seiten.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird eine Reservierung erbeten unter 851 59 20.

Am Sonntag ab 15 Uhr gibt es neue Bilder.
Tel.: 030 - 851 59 20
Samstag, 19.11.2011 um 19:00
Vortrag
Warum träumen wir? Sind Träume „Neuronengewitter“ des Gehirns?
Zeigen sich in ihnen unser Unbewusstes oder Botschaften für die
Zukunft? Wie können wir unsere Träume nutzen? Nach Tausenden von
Jahren des Träumens und der Traumforschung gibt es hierzu die
unterschiedlichsten Antworten. An diesem Abend machen wir eine
kurze Reise durch die Welt der Träume, erfahren von träumenden
Herrschern, vorherrschender Traumforschung, therapeutischen
Träumen und „traumhaften“ Völkern. Geschlafen wird später!
Eintritt frei.

Referentin: Anja Horn (Dipl. Psychologin)
Tel.: 030 - 851 90 25 (AB)
info@kommrum.de
www.kommrum.de
Samstag, 19.11.2011 um 19:00
Konzert
Programm

Duo Nr. 1 von Ludwig van Beethoven (1770- 1827) aus : 3 Duos für Klarinette und Fagott woO 27, für Violine und Violoncello, übertragen von Friedrich Hermann

Ricercata 1 von Giovanni Platti (1697-1763)aus: 4 Ricercari für Violine und Cello

Duo 2 von Ludwig van Beethoven (1770- 1827) aus: 3 Duos für Klarinette und Fagott woO 27, für Violine und Violoncello, übertragen von Friedrich Hermann

Passacaglia von Johan Halvorsen (1864- 1935) über ein Thema von Händel

Wolf Hassinger, Cello
Wolf Hassinger (geb. 1994) erhielt ab seinem siebten Lebensjahr Cellounterricht bei Andreas Vetter. Er hat mehrmals am Wettbewerb „Jugend muziert“ teilgenommen und dort mehrere 1. Preise erhalten. Seit 2007 erhält er bei James Bush Klavierunterricht. 2008 wurde Wolf Hassinger in das Landesjugendorchester aufgenommen und vertiefte seine musikalischen Fertigkeiten in der Jungen Philharmonie Brandenburg, im Jugendkammerorchester Berlin sowie in diversen kleineren Orchestern und unterschiedlichen Kammermusikensembles. Seit 2010 wird er von Werner Klemm, dem Solocellisten des Deutschen Filmorchesters Babelsberg, unterrichtet. Wolf Hassinger ist Abiturient der 12. Klasse der Rheingau-Oberschule in Friedenau.

Tanja Swoboda, Violine
Tanja Swoboda, 21, studiert an der Universität der Künste Berlin (UdK) Instrumentalpädagogik im Hauptfach Violine. Sie verfügt ebenfalls über vielfältige Orchestererfahrungen, unter anderem im Landesjugendorchester Berlin, der Jungen Philharmonie Brandenburg, dem Jungen Ensemble Berlin und in der Jungen Sinfonie Berlin. Ebenso hat sie an verschiedenen musikalischen Theater- und Operprojekten mitgewirkt.
Samstag, 19.11.2011 um 19:00
Vernissage
In der Zahnarztpraxis Dr. Süßbier findet am Samstag, um 19 Uhr, im Beisein der Künstlerin Alexandra Schraepler die Vernissage statt.
Samstag, 19.11.2011 um 20:00
Konzert mit dem Duo "acuerdo" im Großen Saal des Kulturcafés
Konzert mit Anja Dolak (Knopfakkordeon) und Bernhard Suhm, (Cellist).

Das Duo präsentiert mit Leidenschaft und Melancholie ein vielgestaltiges internationales Repertoire: Musette-Walzer, Balkantänze, Klezmer und verschiedene Varianten des Tango.
Samstag, 19.11.2011 um 20:30
KONZERT
wilcktron ist eine stille Kraft. Der Sound der Band bezieht seine Energie aus innerer Ruhe und Gelassenheit, und aus einer klaren ästhetischen Vision, die die Mitglieder dieses außergewöhnlichen Berliner Trios untereinander teilen. Bassist Karsten Wilck ist der Begründer und musikalische Kopf von wilcktron. Sebastian Piskorz an der Trompete ist trotz seiner ebenfalls jungen Jahre bereits ein erfahrener Musiker, und teilt mit Karsten Wilck das Bedürfnis nach einem individuellen Klang der Komposition, wie er sich häufig in der Musik skandinavischer Jazzmusiker finden lässt. Der gebürtige Hamburger Pianist Axel Jörg verbindet die brillanten Linien der Trompete mit dem groovenden Fundament des Basses. wilcktron ist ein frisches Trio, dessen Stärke ganz klar in den eigenen Kompositionen, der
Samstag, 19.11.2011 um 21:00
Märchentheater
„Erotische Märchen aus aller Welt – von Lust, Leid und Liebe“
Von derb-komisch bis zart und heiß, ob unterhaltsam und unbeschwert oder prickelnd - alles kann in diesem grenzenlosen Land der Leidenschaften, für das es auch noch heute keine Landkarte gibt, passieren...
Mit einer Wein- und Snackpause. 12,-Euro
(Kartenverkauf nur 16-21 Uhr vor Ort, keine Reservierungen möglich!)
Samstag, 19.11.2011 um 21:00
Dia–Abend mit Konzert
Wer kennt sie nicht, all die verwackelten, über– oder unterbelichteten, farbstichigen oder gar schwarzen Fotos. Nehmen Sie teil an einem ungewöhnlichen Dia–Abend und entdecken Sie mit uns außergewöhnliche Kunstwerke. Die Fotografien werden live interpretiert durch eine Musikperformance von Juliane Gabriel (Gesang) und Kristoff Becker (Cello).
Diapräsentation Susanne Wehr
Sonntag, 20.11.2011 ab 11:00
Stummfilmkömödien
Es gab keine Person ihrer Zeit, die so oft abgelichtet wurde wie der letzte deutsche Kaiser; auch wenn nicht jedes Bild ein rühmliches war. An diesem Wochenende starten wir unsere Themenfilmreihe und wollen Sie in das Kino der Kaiserzeit entführen. Wir zeigen ihnen zur Premiere Filme über Kaiser und Krone und allerlei Raritäten des jungen Kinos. Matinee ab 11 Uhr mit seltenen Stummfilmkomödien wie "The Kaiser’s Last Squeal" (USA 1919), nachmittags Märchenfilme wie "Des Kaisers neue Kleider", der Vorabend mit Dokumentationen wie "Majestät brauchen Sonne" und der Abend mit Stummfilmkrimis wie "Fantomas" (F 1913).

Den aktuellen Spielplan entnehmen sie bitte dem Aushang oder erfragen diesen unter Fernruf 8271 8221 ab 18 Uhr
Sonntag, 20.11.2011 ab 13:00
Design-Markt
Der zweite FindlKindl Markt im Kaufladen unser mit Musik und Wein.
Die Resterampe für Geschenkwaisen und Design-Unikate, die zum Winter noch eine neue Heimat suchen.
Sonntag, 20.11.2011 um 14:00
Märchentheater
„Dr. Dolittle“ Märchentheater mit Kerstin Yvonne Lange
für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahren 8,- / erm. 5,- Euro
(Kartenverkauf für die ca. 15-20 Plätze nur vor Ort)
Sonntag, 20.11.2011 um 16:00
Konzert
Zwischen 16.00 und 18.00 spielt uns The One and Only Helmut Bruger (piano).
Tel.: 827 01 300
chrisdosedla@aol.com
Sonntag, 20.11.2011 um 17:00
Konzert
Akustikpop & Smooth Jazz a la Norah Jones

Eine ausdrucksstarke Sängerin, die nach acht Jahren in den USA nach Deutschland zurückkehrte, und vier Spitzenmusiker aus der Berliner Jazzszene in einem kunstvollen, farbenfrohen, intimen Raum – ergibt das ganz besondere, sehr persönliche, ja beinahe "hautnahe" Live-Konzert-Erlebnis!

Der virtuose Meistergitarrist Ron Spielman, der welterfahrene Jazzdrummer Michael Kersting, der schon mit Chet Baker musizierte, Kontrabassist Marcel Krömker und Jazzpianist Thomas Finke präsentieren Rosenfeld's Akustikpop a la Norah Jones mit deutschen Texten und eingängigen Melodien - Lounge Jazz auf höchstem Niveau!

Hörproben unter www.rosy-rosenfeld.de

Eintritt 10 Euro
(im Eintrittspreis ist die neue CD von Rosy Rosenfeld enthalten!)

Sonntag, 20.11.2011 um 17:00
Konzert
Balkan, Klezmer, Gipsy... alle diese Stile beherrscht das GUSTI DJUS ORKESTAR (Johanna, Martin, Stefan, Holger: Geige, Gitarre, Akkordeon, Kontrabass nebst Gesang) und mischt sie lebhaft durcheinander, bis ein "Gůstí Đůs" (kroatisch = satter fruchtfleischiger Saft) entsteht. Wohl bekomm's!

Versehen mit einem Schuss süditalienischer Würze (MASSIMO: Gesang und Tamburello) kommt noch Pizzica- und Tarantella-Musik hinzu und man erhält eine wirksame Medizin gegen herbstliche Depressionen ebenso wie gegen Tarantelbisse.
Eintritt frei, Spende willkommen!
Sonntag, 20.11.2011 um 17:30
Konzert
SUSANNE WERTH; GESANG / GITARRE / PERCUSSION
FRIEDRICH BARNISKE; GESANG / GITARRE
ARNE ZAUBER; CHROM. KNOPFAKKORDEON / GESANG

WASTELAND GREEN webt akustische Musik in ganz eigener Farbe, bringt Songs zurück auf das Wesentliche und trifft damit auf den „Ton“ der Arbeiten im Atelier „Doris Kollmann“.

WASTELAND GREEN setzt auf die Kraft der Stimmen und akustischen Instrumente. Das Trio mit Sängerin SUSANNE WERTH präsentiert Songs zwischen Folk, Pop, Chanson, Jazz und Country.

Ein besonderes Erlebnis für Freunde akustischer Musik.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.
Sonntag, 20.11.2011 um 17:30
Filmvorführung
Dokumentarfilm von Andreas Fischer, 27 Min., 16mm, Farbe & s/w, BRD, 1994

DIE GESCHICHTE VON DER TRANS-URAL-PHOTOGESELLSCHAFT erzählt deutsche Geschichte seit 1935 parallel zur privaten Geschichte der Fotografenfamilie Fischer und zeigt auf, welchen Einfluss die großen Geschichtsläufe auf das Privatleben hatten, und wie sich die Fotografien im Porträtatelier mit den Zeitläufen ändern.
Ein Film über die Geschichte einer Fotografenfamilie, eines Photogeschäftes sowie Kontinuitäten und Brüche in der deutschen Geschichte.

Sonntag, 20.11.2011 um 17:30
Konzert
Programm

Duo Nr. 1 von Ludwig van Beethoven (1770- 1827) aus : 3 Duos für Klarinette und Fagott woO 27, für Violine und Violoncello, übertragen von Friedrich Hermann

Ricercata 1 von Giovanni Platti (1697-1763)aus: 4 Ricercari für Violine und Cello

Duo 2 von Ludwig van Beethoven (1770- 1827) aus: 3 Duos für Klarinette und Fagott woO 27, für Violine und Violoncello, übertragen von Friedrich Hermann

Passacaglia von Johan Halvorsen (1864- 1935) über ein Thema von Händel

Wolf Hassinger, Cello
Wolf Hassinger (geb. 1994) erhielt ab seinem siebten Lebensjahr Cellounterricht bei Andreas Vetter. Er hat mehrmals am Wettbewerb „Jugend muziert“ teilgenommen und dort mehrere 1. Preise erhalten. Seit 2007 erhält er bei James Bush Klavierunterricht. 2008 wurde Wolf Hassinger in das Landesjugendorchester aufgenommen und vertiefte seine musikalischen Fertigkeiten in der Jungen Philharmonie Brandenburg, im Jugendkammerorchester Berlin sowie in diversen kleineren Orchestern und unterschiedlichen Kammermusikensembles. Seit 2010 wird er von Werner Klemm, dem Solocellisten des Deutschen Filmorchesters Babelsberg, unterrichtet. Wolf Hassinger ist Abiturient der 12. Klasse der Rheingau-Oberschule in Friedenau.

Tanja Swoboda, Violine
Tanja Swoboda, 21, studiert an der Universität der Künste Berlin (UdK) Instrumentalpädagogik im Hauptfach Violine. Sie verfügt ebenfalls über vielfältige Orchestererfahrungen, unter anderem im Landesjugendorchester Berlin, der Jungen Philharmonie Brandenburg, dem Jungen Ensemble Berlin und in der Jungen Sinfonie Berlin. Ebenso hat sie an verschiedenen musikalischen Theater- und Operprojekten mitgewirkt.
Sonntag, 20.11.2011 um 18:00
Lesung
Vietnam in der Ferne ganz nah...

Zu den Bilder gibt es eine deutsch-französische Lesung Samstag, 20.11 um 18.00
Von historischen Verstrickungen in der Vergangenheit bis zum neuen Kennenlernen lesen wir kleine Texte und Gedichten.

Wir reisen durch Fernost, die Kriegszeit in der Vergangenheit und landen im sprudelnden bunten Leben von heute ...
Tel. Nachbarschaftsheim Schöneberg: 030 - 859 951 – 10
mail@nbhs.de
www.nachbarschaftsheim-schoeneberg.de

flowasmuth@googlemail.com
Sonntag, 20.11.2011 um 18:00
Konzert
Ludwig van Beethovens "Mondscheinsonate" hat auch den Beinamen „Sonata quasi una Fantasia“. Liszt bezeichnete den zweiten Satz als „Blume zwischen zwei Abgründen“. Auch als „Wiegenlieder meiner Sorgen“ von Johannes Brahms so betitelt, zählen die drei Intermezzi op. 117 zu seinem Spätwerk und sind beliebt durch ihre lyrische Zartheit. Die programmatischen Werke von Liszt sind nach dem romantischen Motto „Retour à la nature“ musikalische Naturerlebnisse. Seine Musik ist expressiv, zart, kraftvoll und virtuos zugleich. 2011 war der 200. Geburtstag des großen Klaviervirtuosen, Komponisten und Dirigenten.

Programm:
- Ludwig van Beethoven: Sonate op. 27 Nr. 2 (Mondscheinsonate) cis-Moll
- Johannes Brahms: Drei Intermezzi op. 117
- Franz Liszt: Konzertetüde Nr. 3 "Un sospiro" Des-Dur, Consolation Nr. 2
- Franz Liszt/Franz Schubert, zwei Lieder: Du bist die Ruh` | Die junge Nonne
- „Valleé d´Obermann“ aus Années de Pelerinage 1 Nr. 6

Eintritt 10 €, erm. 5 € an der Abendkasse
Sonntag, 20.11.2011 um 19:00
Märchentheater
„Erotische Märchen aus aller Welt“
Mit Wein- & Snackpause. 12,- Euro
(Kartenverkauf nur Sa. und So. vor Ort, Reservierungen nicht möglich!)
Sonntag, 20.11.2011 um 20:30
KONZERT
Mit
Miriam Wieczorek - Flöte, Tenorsaxophon
Andreas Brunn - 7 saitige Akustikgitarre, Percussion

Dieses spannende Duoprojekt schöpft aus den reichen Erfahrungen der beiden weitgereisten Jazzmusiker. Sie lernten sich in Berlin kennen und stellten beim gemeinsamen Proben fest, wie wunderbar sich Flöte und Gitarre klanglich ergänzen. In dem Programm der beiden werden spannungsvolle Temperamente stilvoll präsentiert: Von der Ruhe einer Jazzballade über Tangos und swingende Grooves, bis hin zu energetischen Funkhits wie „Chicken“ oder „Chameleon“.
„Living Passion“ bieten mit ihren temperamentvollen Improvisationen ein farbenreiches Klangerlebnis. Stilistisch kann man „Living Passion“ dabei nicht so einfach in eine Schublade ablegen. Latin & Tango-Anklänge sind unüberhörbar, Swing und Be Bo.